DER WEISSE TOD: FINNISCHE SOLDATEN

 

 

 

Als der Winterkrieg begann, gab es nicht für jeden finnischen Soldaten eine Uniform. Die Soldaten behalfen sich jedoch, indem sie Kleider anzogen, die sie von zu Hause mitgebracht hatten. Auch später, als sie Uniformen  erhalten hatten, scheuten sie  nicht davor zurück, Kleider oder Schuhe zu tragen, die sie im Zivilleben getragen hatten und von denen sie wussten, dass sie sie vor der Kälte schützen würden.

 

Die finnischen Soldaten trugen zudem weisse Uniformen oder Umhänge. Diese wurden ihnen von der Armee zur Verfügung gestellt. Wo es zu wenige davon hatte, halfen sich auch hier die Soldaten selbst: Sie trugen Uniformen, die sie aus weissen Laken verfertigt hatten.

 

 

In der Dunkelheit und in der Dämmerung waren sie in den verschneiten finnischen Wäldern praktisch nicht zu erkennen.

 

 

Die finnischen Soldaten besassen zudem Skis und sie wussten diese auch einzusetzen: Für einen Finnen der damaligen Zeit war es eine Selbstverständlichkeit, mit Skis umgehen zu können.

 

Anders sah es bei den sowjetischen Soldaten aus. In ihren olivgrünen Uniformen hoben sie sich von der verschneiten Gegend ab und bildeten ein gut sichtbares Ziel für die finnischen Soldaten.  Und wenn sie für einmal weisse Skianzüge trugen, halfen ihnen dies nicht viel weiter: In den Anzügen waren sie höchst unbeweglich und unbeholfen  - finnische Soldaten bezeichneten sie manchmal als 'Pinguine'.

 

Skifahren konnten die wenigsten von ihnen - der Soldat Vainö macht sich denn auch in seinem Tagebuch darüber lustig, wie die sowjetischen Soldaten während des Winterkrieges an einem Hügel verzweifelt vesuchten, sich in aller Eile das Skifahren beizubringen.

 

 

Die finnischen Soldaten griffen lautlos und in ihren weissen Uniformen an. Oft führten sie  mehrere Scheinangriffe aus. Sie führten dazu, dass die sowjetischen Soldaten kaum zum Schlafen kamen und mit der Zeit total übermüdet waren. 

 

Waren die Angriffe oder Scheinangriffe erfolgt, zogen sie sich lautlos in die Wälder zurück.

 

 

Für die sowjetischen Soldaten, die ziemlich schutzlos in ihren Stellungen sassen, brachten die finnischen Soldaten oft den Tod. Man kann deshalb verstehen, dass sie  die weiss gekleideten Männer mit dem Weissen Tod gleichsetzten.